Berichte aus der Presse und über die Stiftung

Roland Weiterer, Vorsitzender der Sport-Stiftung, und Kuratoriumsvorsitzender Dirk Schütze übergeben beim Hugh Invincible Gathering Hildesheim den Spendenscheck an Hauptorganisator Florian Gems. Das Geld ist für die Wokshops mit den Gasttrainern bestimmt. Foto: Jessica Wu

Sprünge, Schauben und Salti

Sprünge, Salti und Schrauben waren angesagt im Sz sportivo bei Eintracht Hildesheim. Für zwei Tage hatte der Verein zu Europas größter Trickingveranstaltung eingeladen, zum „Huge Invincible Gathering Hildesheim 2018“. Nicht nur Top-Tricker vom alten Kontinent waren da, sondern auch Sportler aus Übersee. Unter anderem der erst 17-jährige Tiki Wu aus den USA. Er gehörte mit William Thomas Coneys und Matteo Cara zu den Special Guests, die besondere Sprungkombinationen zeigten und mit den Teilnehmern in Workshops die Sportart gezielt trainierten, die sich aus Bodenturn- und Kampfsportelementen zusammensetzt. Damit sich die Athleten an den beiden Tagen richtig austoben konnten, hatte Eintracht-Organisator Florian Gems die Halle mit zwei zusätzlichen, zusammen 200 Quadratmeter großen Luftmatten ausgestattet, sogenannte Airtracks. Die Hildesheimer Sport-Stiftung förderte das internationale Ereignis mit 1.500 Euro. Der Kuratoriumsvorsitzende Dirk Schütze überbrachte die Spende zusammen mit dem Vorstandvorsitzenden Roland Weiterer und dessen Stellvertreter Rolf Altmann. Sie lobten vor den Aktiven und Zuschauern die Veranstaltung und die Athletik, die bei den Sprüngen und Drehungen sichtbar wird. Große Begeisterung herrschte auch bei den Teilnehmern, die von einem „geilen Wochenende“ schwärmten, bei denen sie „richtig krasse Elite-Tricker“ bewundern durften.

HiAZ-Bericht HiGH 2018 vom 22.08.2018
Bericht in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung über die Spendenübergabe an Eintracht Hildesheim für die Workshops beim HiGH 2018.
HiAZ-Bericht-HiGH-2018.pdf
PDF-Dokument [8.8 MB]

Roland Weiterer, Vorsitzender der Sport-Stiftung, und Stellvertreter Rolf Altmann übergeben den Scheck an den Schulfußball-Beauftragten Günther Schaper. Foto: Burghard Neumann

Fußballverband trifft ins Schwarze

Integrationsarbeit kann nicht früh genug anfangen. Ein erfolgreiches Beispiel dafür legt der Kreisverband Hildesheim im Niedersächsischen Fußballverband (NFV) vor. Der Betreuerstab mit Günther Schaper an der Spitze organisierte wieder "Jugend trainiert für Olympia"-Turniere ab der fünften Klasse. Sie standen unter dem Motto "Volle Integration". Die Hildesheimer Sport-Stiftung unterstützte das Projekt mit 500 Euro. Vorsitzender Roland Weiterer und sein Stellvertreter Rolf Altmann übergaben den symbolischen Spendenscheck am Rande eines Fußballturniers der Grundschulen und lobten den herausragenden Einsatz des NFV-Kreises. Dieser traf mit seinen Turnieren nicht nur bei den Förderkriterien voll ins Schwarze, sondern auch beim Interesse der Schulen. Bei den Jungen traten 67 Mannschaften an, in den Wettkampfklassen II und IV siegte das Gymnasium Sarstedt, in der Wettkampfklasse III stand die Molitorisschule aus Harsum ganz oben. Bei den Mädchen waren es 19 Teams, dort kamen die Siegerinnen in allen drei Klassen aus dem Gymnasium Himmelsthür. Die Resonanz kann sich sehen lassen, gemessen an der Zahl der Anmeldungen liegt im Fußballbezirk Hannover der Landkreis Hildesheim an der Spitze. Die hohe Beteiligung ist vor allem dem Einsatz des Schulfußball-Beauftragen Schaper zu verdanken. Der Ruheständler und frühere Zweitliga-Schiedsrichter will zumindest noch zwei Jahre am Ball bleiben.

Bericht in der HiAZ vom 07.07.2018
Bericht in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung über die Scheckübergabe an den NFV.
NFV-Turniere.pdf
PDF-Dokument [175.2 KB]

Junge Kletterer wollen hoch hinaus

Hoch hinaus wollen die Kletterer im Deutschen Alpenverein in der Sektion Hildesheim. Die Hildesheimer Sport-Stiftung steht dem Verein dabei zur Seite. Mit 500 Euro hat sie die Leistungsgruppe in der neuen olympischen Disziplin Bouldern in der Wettkampfserie unterstützt. Vier Einheiten leisten die Mädchen und Jungs im Schnitt pro Woche. Die jungen Athleten trafen sich dafür nicht nur im Hildesheimer Kletterzentrum, sondern fuhren auch nach Hannover oder Braunschweig, um in speziellen Boulderhallen zu trainieren. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Drei Jugendliche starteten auf nationaler Ebene, der Norddeutsche Verband hatte sie für die Deutsche Jugendserie nominiert. Die älteren Athleten fuhren zu den Nordmeisterschaften. "Wir waren für unsere Möglichkeiten super erfolgreich", freut sich Trainer Helmer König. Um in der Spitze mithalten zu können, sei es mitunter nötig, in größere Kletterzentren zu fahren - auch wenn eine Einheit samt Fahrzeit dann fünf bis sechs Stunden in Anspruch nimmt. Hinzu reisten die Sportler zu Wettkämpfen in Bremen, Dresden, Düsseldorf oder Nürnberg. Die Entwicklung beim Hildesheimer Alpenverein zeigt weiter bergauf. Der Stützpunktkader soll sich laut Vorstand Annette Joos weiter vergrößern, vier Nachwuchskletterer aus der Sektion Hildesheim meldeten im Frühjahr bereits für den Kidscup in Hamburg, einer von ihnen landete sogar auf dem Treppchen. Das Foto zeigt die Scheckübergabe in der Kletterhalle mit Alpenvereins-Vize Wolfgang Scharf, den Aktiven Mathes Fricke, Zoe Lieb und Nele Kolberg, Trainer Helmer König und Roland Weiterer, Vorsitzender der Sport-Stiftung.

Berichte Huckup + HiAZ vom 18. und 25.04.2018
Berichte über die Spende der Sport-Stiftung an Blau-Weiß Itzum.
Blau-Weiß-Spende.pdf
PDF-Dokument [482.1 KB]

Sport-Stiftung fördert Feriencamp

Beim Tennisclub Blau-Weiß Itzum fliegen wieder die Bälle. Der Verein hat seine vom Hochwasser schwer beschädigte Anlage wieder in Schuss gebracht und konnte 50 Doppel beim traditionellen Frühlingsturnier begrüßen. Der Saisonstart auf den vier Plätzen war eine willkommene Gelegenheit für die Hildesheimer Sport-Stiftung, dem Vorsitzenden Boris Hinz und Jugendwart Christian Kentler einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro zu übergeben. Mit dem Geld wird das Tenniscamp gefördert, das der TC wieder in der letzten Woche der Sommerferien vom 30. Juli bis 3. August anbietet. An fünf Tagen lernen die Mädchen und Jungen den Sport kennen, treffen sich montags bis donnerstags von 9.30 bis 15 Uhr und freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr auf dem Gelände an der Itzumer Hauptstraße. „Anmeldungen sind ab sofort möglich“, so Christian Kentler, der sich über die Förderung der Maßnahme freut. 25 Plätze kann er vergeben und hofft dabei auf interessierte Neulinge, die dem Verein nach dem Camp vielleicht treu bleiben. Eine Verpflichtung dazu gibt es aber nicht. „Wir wollen in erster Linie, dass die Kinder Spaß haben und Tennis kennenlernen.“ Das Bild unten zeigt den Sportstiftungs-Vorsitzenden Roland Weiterer und dessen Stellvertreter Rolf Altmann. Sie  übergeben den Förderscheck an Boris Hinz, Christian Kentler und Till Jonathan Wittneben vom TC Blau-Weiß (Foto: Manfred Kegel).

Berichte HiAZ und Huckup vom 20.+ 21.03.2018
Berichte über die Spende der Sport-Stiftung an die VfV-Schwimmabteilung.
VfV-Spende-Presse.pdf
PDF-Dokument [455.0 KB]

Sport-Stiftung fördert Schwimmer

Die Schwimmabteilung des VfV Hildesheim ist in ihre Frühlingstrainingslager gestartet, allerdings fühlte es sich für die gut 30 jungen Sportler bei der Abfahrt bei fünf Grad unter Null eher an wie tiefster Winter. Die Wege trennten sich schon früh für die beiden Gruppen. Trainerin Jaquelin Zenner düste mit neun Jugendlichen ins tschechische Liberec bei Bratislawa, der große Reisebus der Arbeiterwohlfahrt fuhr mit Susanne Boßerhoff und deren 25-köpfigen Team nach Bremerhaven.

Die jungen Athleten bereiten sich bis Ostern fast zwei Wochen lang auf die nächsten Jahrgangsmeisterschaften auf Landes-, Norddeutscher und Deutscher Ebene vor, steigen dazu bis zu dreimal täglich ins Becken.  Die Sport-Stiftung Hildesheim unterstützt die Maßnahme mit insgesamt 1.500 Euro. „Ihr habt es euch verdient. Kaum ein anderer Sportler muss so intensiv trainieren wie Schwimmer“, lobte Vorsitzender Roland Weiterer den Fleiß der Mädchen und Jungen. Er übergab einen symbolischen Scheck an den Sportlichen Leiter Dieter Engelke, der sich über die wohlwollende Anerkennung freute. Das Geld entlastet die Familien, die mit fast 650 Euro pro Person einen großen Teil des Trainingslagers bezahlen müssen. Dazu gehören außer Fahrt und Unterkunft  vor allem auch Beiträge in den Schwimmhallen vor Ort.

3. Interkulturelles FuNah-Fußballturnier

Am Sonntag, den 10.12.2017, fanden rund 60 Kinder und Jugendliche den Weg in die Sporthalle der Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim. Die Freude auf diesen Tag war im Vorfeld groß und sollte bestätigt werden. Nachdem alle Beteiligten Zeit hatten, um in der Halle anzukommen, sollten die Fußballspiele beginnen. Um für Homogenität zwischen den Teams zu sorgen, fanden die Spiele auf zwei Plätzen in den Altersstufen 8-11 und 12-17 Jahre statt. Jedes Team wurde hierbei von einem FuNah-Coach betreut, der gruppensoziale Prozesse fördern sollte. Beispiele hierfür sind ein Schlachtruf und kleine Kooperations- und Kennlernspiele.

Neben dem Fußballspielen wurden den Teilnehmer_innen zwei Workshopphasen angeboten. Hierbei konnten sie in den Bereichen der  Erlebnispädagogik, Gebärdensprache und Kreativität neue Erfahrungen sammeln und ihren Horizont erweitern. Unter anderem bemalten sie Jutebeutel, fertigten Ansteckbuttons, lernten Grundlagen der Gebärdensprache sowie kooperative Spiele kennen.

Auch für das leibliche Wohl wurde mit belegten Brötchen, Pizza, Waffeln und Getränken gesorgt, sodass sich in ausreichenden Pausen gestärkt werden konnte.

Im Anschluss an die Finalspiele fand die Siegerehrung statt, bei der alle Teilnehmer_innen eine Urkunde und einen kleinen Pokal erhielten und sogar mit einem FuNah Trikotset - dankenswerterweise von der Hildesheimer Sportstiftung bereitgestellt - ausgestattet wurden.

Intention dieses Berichts ist es, allen Unterstützern aufzuzeigen, was den Kindern und Jugendlichen durch Hilfe der Sport-Stiftung geboten werden konnte. Denn neben sportlicher Aktivität haben die Workshopphasen und das von allen FuNahisten vorgelebte Miteinander zur Folge, dass die Kinder und Jugendlichen in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt werden und so außergewöhnliche Erfahrungen – in Form von Teilhabe - sammeln können. Darüber hinaus sollen Schnittpunkte und Berührungspunkte mit Kindern und Jugendlichen aus dem gesamten Stadtgebiet ermöglicht werden. Aus diesem Grund bedankt sich das gesamte FuNah Team für den Einsatz.

 

Führungswechsel bei der Sport-Stiftung

Die Hildesheimer Sport-Stiftung hat den Wechsel an der Vorstandsspitze von Bernd Müller auf Roland Weiterer der Öffentlichkeit vorgestellt und zugleich die Zustiftungen und Spenden von Bernd Müller und Jürgen Böhnke gewürdigt.

Kehrwieder vom 18.11.2017
Bericht im Kehrwieder am Sonntag vom 18. November 2017
Sportstiftung-Kehrwieder-18-11-2017.pdf
PDF-Dokument [13.6 MB]
HiAZ-Bericht vom 15. November 2017
Bericht in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung.
Sport-Stiftung-HiAZ-15-11-2017.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
Bericht im Huckup vom 15.11.2017
Ein Bericht in der Wochenezeitung Huckup vom 15. November 2017.
Sportstiftung-Huckup-51-11-20172.pdf
PDF-Dokument [592.9 KB]
3. Hildesheimer Stiftungstag am 29.10.2016
Die Hildesheimer Sport-Stiftung hat sich am 29.10.2016 anlässlich des 3. Hildesheimer Stiftungstag auf dem Hohen Weg präsentiert. Der 1. Vorsitzende Bernd M. Müller und der 2. Vorsitzende Rolf Altmann warben mit Messedisplaywand und Werbeflag für die Stiftung. Besondere Aufmerksamkeit erhielt die Sport-Stiftung durch die Vorführungen der Tricking-Gruppe von Eintracht Hildesheim, welche zu den von der Sport-Stiftung geförderten Projekten gehört.
stiftungstag.pdf
PDF-Dokument [3.2 MB]
Impressionen von der Sportmeile am Tag der Niedersachsen
Klicken um 4 Fotos zu sehen:
TdN.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
Weinfest-Spende für die Sport-Stiftung
Bericht in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung vom 04.06.2015
suessmannzeitung.pdf
PDF-Dokument [961.1 KB]
Vorzeitige Bescherung von Hubert Schröter
Bericht in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung vom 03.12.2014
schroeter.pdf
PDF-Dokument [364.8 KB]
Auf dem Huckup-Sofa
Bericht im Huckup vom 22.10.2014
sofaKlein.jpg
JPG-Datei [411.4 KB]
Sportstifung macht Werbung in eigener Sache
Bericht im Huckup vom 26.03.2014
huckupd.pdf
PDF-Dokument [349.0 KB]
Sport-Stiftung: Premiere im Landkreis
Bericht in der Deister-Leine-Zeitung vom 15.03.2014
LDZd.pdf
PDF-Dokument [374.0 KB]

Bild links,

von links nach rechts:

- vordere Reihe: Dirk Schütze,

Renate Schenk, Bernd Müller

- 2. Reihe: Rolf Altmann, Norbert Aust

- 3. Reihe: Jürgen Böhnke,

Frank Wodsack, Jürgen Nowak

Aktuelles

Zustifter

Bernd M. Müller

Jürgen Böhnke

Hubert Schröter

Uwe Dettmann †

Spender

Jürgen Böhnke

Süßmann Tischlerei

Mätschke Malerfachbetrieb

H. Schröter GebäudeDienste

BEMM GmbH
Medicinum Hildesheim

Volksbank Hildesheim

Download Förderantrag
Den Antrag bitte immer ausfüllen und mit einer Projektbeschreibung der Hildesheimer Sport-.Stiftung zuleiten.
Sport-Stiftung-Antrag.pdf
PDF-Dokument [100.0 KB]
Finanzierungsplan
Bitte fügen Sie Ihrem Antrag immer auch einen Finanzierungsplan bei.
Vorlage Finanzierungsplan.docx
Microsoft Word-Dokument [20.5 KB]
Verwendungsnachweis
Nach der geförderten Maßnahme senden Sie bitte einen Verwendungsnachweis über die eingesetzten Mittel zu.
Vorlage Verwendungsnachweis.doc
Microsoft Word-Dokument [22.5 KB]
Download
Sport-Stiftung-Flyer 2015
Der 2015 entworfene Flyer der Hildesheimer Sport-Stiftung.
Neuer Datei-Download
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportstiftung Hildesheim